Ansicht auf das Ernst-Haeckel-Haus von Osten

Ernst-Haeckel-Haus

Ansicht auf das Ernst-Haeckel-Haus von Osten
Foto: Jürgen Scheere (Universität Jena)

Das Ernst-Haeckel-Haus ist eine Einrichtung der Fakultät für Biowissenschaften und besteht aus dem Lehrstuhl für Geschichte und Philosophie der Naturwissenschaften sowie einem Museum und einem Archiv. Das spezifische Profil des Ernst-Haeckel-Hauses mit seiner Doppelfunktion als wissenschaftshistorisches Institut mit angeschlossenem Museum und Archiv ist historisch gewachsen und geht zurück auf eine Stiftung Haeckels. Den Grundstock für das Institut legte Haeckel selbst, als er 1918 sein Wohnhaus, die Villa Medusa, an die Carl-Zeiss-Stiftung verkaufte und festlegte, dass das Gebäude künftig ein Forschungsinstitut für Entwicklungslehre sowie ein Museum und Archiv beherbergen sollte. Aus Anlass des 100. Todestages von Ernst Haeckel (2019) und des 100. Geburtstag des Instituts (2020) wurde das Gebäude in den Jahren 2017-2021 umfassend saniert und denkmalgerecht restauriert.

Information

Aufgrund der aktuell sehr ernsten Corona-Lage und der rasant steigenden Inzidenzen bundesweit werden alle Termine zu den öffentlichen Führungen durch das Ernst-Haeckel-Haus ausgesetzt. Diese Vorsichtsmaßnahme soll zum Schutz für jedermann beitragen. Es ist nun besonders wichtig, rechtzeitig die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, um die Corona-Pandemie einzudämmen. Sobald sich die Corona-Situation wieder entspannt hat, werden neue Termine zu den öffentlichen Hausführungen veröffentlicht. Eine Anmeldung wird dann sehr wahrscheinlich über ein online-Anmeldeformular auf unser Webseite möglich sein. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Das Arbeitszimmer von Ernst Haeckel mit originaler Möblierung
Museum
Ausstellung zu Leben und Werk von Ernst Haeckel
Der Schubladenschrank in der Villa Medusa
Archiv
Nachlässe & Forschungsbibliothek
Ernst Haeckel im Profil, Ölgemälde von Karl Bauer
Förderverein
Förderverein Ernst-Haeckel-Haus e.V.
Eine Armillarsphäre (Weltmaschine) zur Darstellung der Bewegungen der Himmelskörper
Wissenschaftsgeschichte am Ernst-Haeckel-Haus
Historischer Rückblick & ehemalige Beschäftigte
Titelblatt von Ernst Haeckels "Anthropogenie und Entwicklungsgeschichte des Menschen" aus dem Jahr 1874
„Rasse“ und Geschlecht
Historisch-kritische Perspektiven auf Ernst Haeckel
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang